Kundenservice
T. 0281 - 16394 - 0

21.09.2018

Verschärfung der Rechnungsprüfung durch die AOK Bayern

Liebe Kundin, lieber Kunde,
die AOK Bayern informiert über eine Verschärfung der Rechnungsprüfung ab dem 01.10.2018 im Bereich Heilmittel. Demnach werden künftig Verordnungen, die nicht vertragskonform abgerechnet wurden, einbehalten und nicht wie bisher, zur Korrektur zurückgegeben.

Insbesondere geht es um folgende Prüfkriterien:

Unterschrift des Versicherten fehlt bzw. andere Unterschrift / Unterschrift i.A.
Änderungen mit Tipp-Ex, etc.
Fehlende Angaben der erbrachten Maßnahmen auf der Verordnungsrückseite
Indikationsschlüssel passt nicht zum Heilmittel
Abrechnung mit Verordnungskopie
Medizinische Begründung bei VO a.d.Rf. fehlt
Behandlungsunterbrechung (nicht dokumentiert)
Verspäteter Behandlungsbeginn (nicht dokumentiert)
Fehlende oder unvollständige Diagnosen bei Zahnarztverordnungen

Diese Informationen wurden uns netterweise von Frau Geismann (podo-consulting) zur Verfügung gestellt.

Ihre Severins GmbH

Sehr geehrte Kund:innen,

nach einem weltweiten IT-Ausfall eines Drittanbieters am Freitag, den 19. Juli, der außerhalb unserer Kontrolle lag, wurden auch Services und Prozesse bei Severins gestört und waren teilweise nur eingeschränkt verfügbar. Wir haben mit Hochdruck an der Problemlösung gearbeitet und fahren unsere Systeme sukzessive wieder hoch.

Der Systemausfall führte zu Einschränkungen von Software- und Abrechnungsservices. Unsere Systeme laufen nun wieder wie gewohnt und wir versuchen alles Erdenkliche, um die verlorene Zeit wieder aufzuholen.

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns trotz der übergeordneten Lage entschuldigen und bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Severins-Team